27.02.2017

Neue Reisepassgeneration

Zum 01.03.2017 wird der elektronische Reisepass (ePass 3.0) eingeführt, der teils ähnliche Funktionen wie der bereits seit geraumer Zeit ausgehändigte E-Personalausweis aufweist. Dieser wurde von Bundesinnenminister Thomas de Maizière am Donnerstag der Öffentlichkeit vorgestellt.

Bereits ausgegebene Dokument behalte ihre Gültigkeit bis zum jeweils angegebenen Datum. Ein Umtausch ist nicht erfoderlich.

Neues Sicherheitsdesign

Die neue Reisepassgeneration enthält ein neues, modernes Sicherheitsdesign und neue Sicherheitsmerkmale:

Flexible Passdecke

Die bisherige Hardcover-Passdecke wird durch eine etwas kleinere, flexible Passdecke ersetzt. Die Vorder- und Rückseite des Passes zeigen verschiedene Prägungen (Goldprägung und Blindprägung).

Passkarte aus Polycarbonat mit Sicherheitsfaden

Die Passkarte besteht aus Polycarbonat. Die Titelseite enthält einen Sicherheitsfaden, der mit der Dokumentennummer sowie dem Namen der Reisepassinhaberin/des Reisepassinhabers personalisiert ist.

Fenster mit Linsenstruktur und Bild

In die Passkarte ist ein durchsichtiger Bereich mit einer Linsenstruktur integriert. Die Linsenstruktur enthält personalisierte Informationen sowie das Bild der Reisepassinhaberin/des Reisepassinhabers.

Neues Sicherheitspapier mit Sicherheitsfaden und Wasserzeichen

Die Passbuchinnenseiten bestehen aus einem neuen, hochwertigen Sicherheitspapier mit Wasserzeichen und weiteren Sicherheitsmerkmalen.

Mehrfarbiger Nähfaden

Die Seiten des Passes sind mit einem mehrfarbigen Nähfaden vernäht, der unter ultraviolettem Licht fluoresziert.

Neue Preise

Der neue Reisepass kostet 60,00 Euro statt wie bisher 59,00 Euro. Personen unter 24 Jahre zahlen weiterhin 37,50 Euro.