20.10.2017

Wettbewerb

Jetzt noch Chance auf Nachbar-Oskar nutzen!

Nachbarn aus Niedersachsen können sich noch bis zum 31. Oktober für den Nachbar-Oskar bewerben. Das bundesweite Netzwerk Nachbarschaft prämiert ihre Aktionen für mehr Miteinander im Wohnumfeld mit Sach- und Geldpreisen.

Straßenfeste feiern, Tauschbörsen veranstalten, Hinterhöfe begrünen, Spielplätze auf Vordermann bringen oder Treffpunkte für Alteingesessenen und Geflüchtete organisieren – überall in Deutschland beeindrucken Nachbarn mit großartigen Gemeinschaftsaktionen. Seit 13 Jahren prämiert das bundesweite Netzwerk Nachbarschaft die schönsten Projekte. „Wir zeichnen die Kreativität und Nachhaltigkeit der Nachbar-Aktionen aus, weil sie das solidarische Miteinander im Wohnumfeld stärken“, sagt Erdtrud Mühlens, Gründerin vom Netzwerk Nachbarschaft.

Erfolgreiche Nachbarschaftsaktionen in Niedersachsen

Nachbarn aus Niedersachsen konnten bereits viele Erfolge einheimsen. Im vergangenen Jahr wurden sieben Nachbarschaften aus dem Bundesland prämiert, den Nachbar-Oskar gewann die Initiative „FC Leerort“. Diese private Hobby-Fußballmannschaft“ ist seit 1998 aktiv. Jede Woche kicken ca. 30 sportbegeisterte Nachbarn gemeinsam auf ihrem Fußball-Platz direkt am Ems-Deich: Männer und Frauen von 12 bis 60, Geflüchtete und Menschen mit Behinderungen sind selbstverständlicher Teil der Mannschaft. Das Gemeinschaftsgefühl in der Nachbarschaft stärkt die Fußballmannschaft auch durch das jährliche Fest „Musik an d´Diek“.

Jetzt noch schnell bewerben und gewinnen!

Noch bis zum 31. Oktober 2017 können sich Nachbarschaften mit Kurzbericht und Fotos für den Nachbar-Oskar bewerben. Weitere Infos und das Online-Bewerbungsformular sind auf der Wettbewerbsseite von Netzwerk Nachbarschaft hinterlegt.